Dr. Jörg Antoine neuer Vorstand der Lafim-Diakonie

Herr Dr. Jörg Antoine hat am 1. April 2024 das Amt des Kaufmännischen Vorstands angetreten. Er führt ab jetzt zusammen mit dem Vorstand für Personal und Diakonie, Pfarrer Matthias Welsch, das diakonische Unternehmen. Er tritt die Nachfolge von Herrn Tilman Henke an, der nach sieben Jahren als kaufmännisches Vorstandsmitglied die Lafim-Diakonie verlassen hat.

Zuletzt war Dr. Jörg Antoine als Interim-Finanzdezernent im Evangelischen Oberkirchenrat der Evangelischen Landeskirche in Württemberg tätig.
Davor war er von 2015 bis 2022 Konsistorialpräsident der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO), wo ein Schwerpunkt seines Aufgabenbereiches die Vertiefung der Kooperation mit der Diakonie war.
Nach dem Studium der Rechtswissenschaften, Philosophie und Betriebswirtschaftslehre in Berlin und Promotion in der Rechtswissenschaft zur Aktiven Sterbehilfe arbeitete Dr. Jörg Antoine zunächst als Rechtsanwalt in einer Steuerberatungsgesellschaft bevor er ab 2002 als Kirchenjurist der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers (Oberkirchenrat) die Bereiche Diakonie, Steuern, Haushaltsaufsicht und Stiftungen verantwortete.
Von 2008 bis 2015 war er Vorstandsmitglied des Diakonischen Werkes Evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V. und hat dort die Fusion von vier Landesverbänden der Diakonie in Niedersachsen mitbewirkt.

Der 55-jährige Dr. Antoine wird mit seinen langjährigen und umfangreichen fachlichen Erfahrungen die Weiterentwicklung der Lafim-Diakonie und notwendige Veränderungen einbringen und mit dem Vorstand für Personal und Diakonie, Matthias Welsch, weiter vorantreiben. „Die Lafim-Diakonie ist ein anerkannter Träger der Diakonie in Brandenburg. Ich freue mich auf die Aufgabe, in einer Gemeinschaft mit motivierten Mitarbeiter:innen soziale Dienstleistungen für die Menschen in Stadt und Land in Brandenburg anzubieten.“